Underdogs gewinnen die Lemon Trophy in Neftenbach! (27.08.2016)

Mannschaften:                                   Bilder Galerie
  • Neftenbach
  • Kadetten Schaffhausen
  • HC Flawil
hr1 mannschaftsfoto


Mit einem kleinen aber feinen Team von 7 Feldspielern und 2 Torhütern starteten wir ins Turnier. Im ersten Spiel gegen Kadetten Schaffhausen hatten wir grosse Mühe, ins Spiel zu finden. Wir gerieten rasch in Rückstand, liessen uns aber nicht entmutigen. Dank einer verbesserten Verteidigung konnten wir kurz vor Spielende erstmals ausgleichen. Und praktisch mit dem Schlusspfiff erzielt Luzi aus der eigenen Platzhälfte das Siegestor mit einem Lob über den Torwart.

Let's get it on! Wir, die Herren 1 stellen uns vor! (3. Liga)

Der bislang teilweise erfolgreiche Saisonverlauf zeigt, dass immer noch einige Qualitäten in der Mannschaft steckt, die sich aus talentierten jungen Spielern und einigen Routiniers zusammensetzt.

Die Ausrichtung der Mannschaft ist leistungsorientiert, wobei der Spaß am Sport natürlich nicht zu kurz kommt. Bei uns wird das Sammeln von Spielerfahrung und Ausbau von individuellen Fähigkeiten groß geschrieben. Dennoch ist das Wichtigste an dieser Mannschaft der Teamgeist, denn nur als Team ist man stark.

Wir haben uns bewusst hohe Ziele für die kommende Saison gesetzt. Hierzu braucht es aber sicherlich noch etwas Zeit, denn das Team um Spielertrainer Nils & Roman muss sich zunächst finden und einspielen. Angepeilt ist eine Platzierung im Mittelfeld zwischen Rang eins bis vier.

Ich denke mir, wir sind auf gutem Weg vorne mitzumischen, möglichst viel Trainings vorausgesetzt.

So freuen wir uns alle auf spannende und erfolgreiche Saison 2014/2015 in der HRV-OST!

Euer Sekretär, Herren 1...

baiti

Chris Baitella

Saison Rückblick (3. Liga)

Nach einem erfolgreichen letzten Jahr begann für uns die neue Saison anfang September mit einem Spiel gegen den HC Neftenbach. Möglicherweise lag es an der eher plauschbetonten Vorbereitungsphase, aber der Saisonstart missglückte jedenfalls mit einer 30:37 Niederlage in Neftenbach deutlich. Auch im darauffolgenden Spiel gegen die Erzrivalen vom Pfadi DRÜ konnte eine starke Anfangsphase nicht zu einem Sieg genutzt werden. Es dauerte bis zum dritten Saisonspiel, bis wir endlich den ersten Saisonsieg feiern durften. Trotz Harzverbot und hartem Holzboden konnten wir gegen die deutlich ältere Mannschaft von Stammheim gewinnen. Nach drei doch eher enttäuschenden Leistungen, konnten wir zuhause gegen KJS Schaffhausen 2 endlich unser Potenzial zeigen. Mit einer guten Leistung wurde der Gegner mit 33:26 abgefertigt.

Die gute Leistung wurde im nächsten Spiel gegen HSC Kreuzlingen fortgesetzt, doch sie waren uns nach einer spannenden Partie vor allem Dank eines herausragenden Linkshänders überlegen. Wie sich später herausstellte, war dieser Topscorer jedoch nicht spielberechtigt, und darum gabs nachträglich doch noch Punkte zu verbuchen.

In den zwei darauffolgenden Wochen standen gleich zwei Partien gegen den selben Gegner an: die SG Gelb-Schwarz/HSP SH 2. Die körperlich schwerere und grössere Mannschaft konnte uns in Winterthur nach einem hochstehenden Spiel leider mit 18:23 besiegen. Im Rückspiel in der grossen BBC Arena konnten wir uns jedoch gleich wieder revanchieren und gewannen verdient mit 4 Treffern.

Damit liegen wir momentan mit 8 Punkten aus 7 Spielen an vierter Stelle, an der Spitze liegt der noch ungeschlagene HV Thayngen.

Sportliche Grüsse

pascal gschwend

Pascal Gschwend

Saison Ausblick (3. Liga)

Unser Team, die SG Yellow/Atheltic 57, befindet sich momentan auf dem 4. Zwischenrang. Motiviert sind wir in die neue Saison beim neuen Verein Athletic 57 gestartet und haben diese Motivation auch für die zweite Saisonhälfte noch nicht verloren. Mit Neftenbach, Kaltenbach und Stammheim erwarten uns vor Weihnachten noch drei harte Brocken und somit spannende Spiele. Auch im neuen Jahr geht es Schlag auf Schlag weiter, denn dann treffen wir nicht einmal sondern gerade zweimal auf den sehr wahrscheinlichen Wintermeister HC Thayngen. Zum Saisonabschluss kommen unsere vielzähligen Fans noch einmal auf ihre Kosten mit dem “zuckerschleckigen“ Stadtderby gegen die spritzigen Jungs von Pfadi Winterthur.

Wir freuen uns um hartumkämpfte Spiele und hochinteressante, jedoch vor allem für unseren Coach Armin immer wieder nervenstrapazierende Fights.

Mit überaus sportlichem Gruss,

nils

Nils - Euer Spitzentrainer